Vita

Am 2. Juli 1952 in Stuttgart geboren. Ab 1961 musikalische Grundausbildung bei Fritz Dollenmaier und Alfred Schatz. Nach der abgeschlossenen Berufsausbildung als Stukkateur im väterlichen Betrieb, veränderte die Begegnung mit Ruth Mönch und Willy Seiler vom Süddeutschen Rundfunk Stuttgart den Lebensweg in Richtung Musik.
Von 1970 - 1982 deren ständiger musikalischer Programmbegleiter.
Die Auftrittsorte für "Bunte Abende" und "Künstler-Galas" reichten vom Saarland bis an die Schweizer Grenze. Diese Zeit prägte in den Bereichen Professionalität und Programmgestaltung. Lehrreich war es u. a. mit Walter Schultheiss, Werner Veidt und Oskar Müller auf der Bühne zu stehen, Sänger wie Hansl Krönauer, Fred Rai sowie Christine Roeder zu begleiten und mit Musikern des Tanzorchesters Erwin Lehn, Christa Behnke und Hubert Deuringer zu spielen.

Lehr- und Dirigiertätigkeit

1973 - 1980 Handharmonika - Club Ehningen

Bereits während der Zeit in Ehningen wurden vielbeachtete Veranstaltungen durchgeführt. Das Gemeinschaftskonzert von Liederkranz und HHC zugunsten der "Aktion Sorgenkind", die Konzertreisen ins Schweizerische Berner Oberland nach Saanen und Gsteig, sowie ein Ballabend mit Hubert Deuringer sind nur einige Beispiele. Die Konzerte mit anspruchsvoller Akkordeonmusik im Musiksaal der Friedrich-Kammerer-Schule prägten die Spieler.

1975 - 1984 Handharmonika - Club Deckenpfronn

Neue Veranstaltungsformen wurden entwickelt, wie die Reihe "Unterhaltendes am Samstagabend", die "Sichelhenke" und die Konzerte im bestuhlten Gemeindehaus. Im Unterrichtsbereich wurde viel Aufbauarbeit einer neuen Unterrichtsstruktur geleistet. Herausragend war das 40-jährige Vereinsjubiläum im Jahr 1976.

1978 - 1987 Harmonika - Spielring Rohrau

Beim HSR Vermittlung neuer Impulse für Unterricht und Konzerte. Etwas Besonderes war 1979 das 10-jährige Vereinsjubiläum mit einem Auftritt von Ruth Mönch und Willy Seiler. Die Konzertreise nach Rohrau/Niederösterreich mit einem Ständchen für Stefanie Gräfin Harrach in ihrem Schloß war ein weiterer Höhepunkt im Vereinsgeschehen.

1984 - 2004 Harmonika Spielring Böblingen

Für den HSB Einführung einer Unterrichtsstruktur wie an der Musikschule. Große Beachtung fanden die Konzerte des 1. Orchesters ausschließlich mit Werken der Ober -und Höchststufe von 1984 -2003. Das Orchester konzertierte u. a. mit Johannes Stephan (Trompete), Albrecht Volz (Percussion), Peter Wachinger (Querflöte) und Elfi Wagner (Sopran).
Ab 1985 präsentierte sich die HSB-Jugend regelmäßig im Albert-Einstein- und Lise-Meitner-Gymnasium sowie bei der Veranstaltungsreihe "Sommer am See". Bereits 1995 begann die wichtige Zusammenarbeit mit den Böblinger Schulen. Für die Aktionen "Akkordeon in der Schule" wurde eine neue Konzeption erarbeitet. In zahlreichen gemeinsamen Auftritten mit Schulchören wurde die exzellente Literaturauswahl und Programmzusammenstellung allseits gelobt.
Die im Jahr 2000 und 2001 durchgeführten Unterhaltungskonzerte "Showtime" im Europasaal des Congress-Centrum-Böblingen(CCB) waren absolute Höhepunkte. Durch die Initiative und den enormen Einsatz einiger Spieler wurde die Verbindung von Filmsequenzen, Lichteffekten und der entsprechenden Musik von allen Orchestern des HSB präsentiert und natürlich in professioneller Weise moderiert und dirigiert.

Handharmonika - Club Nufringen, seit 1968

Seit dem Jahr 1968 Leitung des Jugendorchesters, im Januar 1971 beginnt die Lehrtätigkeit als Ausbilder der Akkordeonschüler und ab September 1972 die Leitung des 1. Orchesters.
Seit dieser Zeit fand eine rasante Entwicklung des HHC von einem beschaulichen Dorfverein zu einem der größten Akkordeonvereine im Kreis Böblingen mit über 100 Aktiven statt. Moderne Veranstaltungsstrukturen, anspruchsvolle Konzertliteratur und der Schwerpunkt auf die Jugendarbeit gerichtet, sind die Markenzeichen des Handharmonika Club Nufringen.

Harmonika - Verein Großbottwar, seit 1991

Ab September 1991 Leitung des 1. Orchesters beim Harmonika Verein Großbottwar. Der Aufbau neuer Veranstaltungsstrukturen gab dem Verein ein neues Profil im Kreis der Großbottwarer Vereine. So zählt sowohl das unterhaltende Konzert "Musik ist Trumpf" wie auch das "Konzert im Mai" zu den Höhepunkten im Kulturprogramm der Stadt und begeistert Besucher aus der ganzen Region. Im Jahr 2006 feiert der Harmonika Verein sein 75 jähriges Jubiläum und ist damit genauso alt wie der Deutsche Harmonika -Verband.

Orchestervereinigung Rutesheim-Flacht, seit 2008 - ab 2018 Handharmonika-Freunde Flacht

Eine reizvolle Aufgabe ist die Leitung der Orchestervereinigung Rutesheim-Flacht - ab 2018 Akkordeonorchester Animato der Handharmonikafreunde Flacht.
Ein ambitioniertes Orchester geht neue Wege.

Jurytätigkeit

Seit 1983 bei verschiedenen Wettbewerben des DHV (Deutscher Harmonika Verband) tätig.
2001, 2004, 2013 und 2016 Berufung in die Jury beim "International World Music Festival Innsbruck".
Auf Einladung des Bundesdirigenten Fritz Dobler Teilnahme an den Jurysymposien des DHV in den Jahren 1990, 1992, 1995 und 2000.
2015 Einladung in die Jury des Deutschen Orchester Wettbewerbs - Landeswettbewerb Baden Württemberg - durch den Landesmusikrat

Sonstiges

Einladung zu Studioaufnahmen beim SDR Stuttgart durch den Redakteur Veit Erdmann.
Als Dozent Durchführung verschiedener Lehrgänge.
In den Jahren 1984 -1990 Bezirksdirigent im DHV Bezirk Würm-Nagold.
Zusammen mit Heinz Oettinger Gründung der Solo- und Duowettbewerbe des Bezirkes.
Verantwortlich für die Herausgabe einer Bezirks-Info in den Jahren 1988 und 1989.
Seit 1986 freundschaftliche Verbindung mit Gary Daverne, Komponist und Dirigent des Auckland Symphony Orchestra in Neuseeland und Harley Jones, dem Gründer des Internetportals Akkordeon Weltweit.
Langjährige, freundschafltich geprägte Zusammenarbeit mit dem Akkordeonkomponisten Adolf Götz und Gestaltung des Gala-Konzertes zu seinem 60. Geburtstag mit den Orchestern des HHC Nufringen.

Auszeichnungen

Deutscher Harmonika Verband
(Mitglied seit 1961)
15 Jahre DHV Silberne Ehrennadel
10 Jahre Dirigent Silberne Dirigentennadel
20 Jahre Dirigent Goldene Dirigentennadel
30 Jahre Dirigent Goldene Dirigentennadel mit Auszeichnung
40 Jahre Dirigent Goldene Dirigentennadel mit Kranz
50 Jahre Dirigent Goldene Dirigentennadel "50"

Rudolf Würthner Medaille (2004)

"Der Inhaber hat sich in beispielhafter Weise und persönlichem Einsatz um die Akkordeonmusik verdient gemacht"

Deutsche Akkordeonlehrerverband

"Günther Stoll wird für besondere Verdienste
um das Akkordeon im pädagogischen und künstlerischen Bereich mit der Ehrennadel des DALV ausgezeichnet (März 2018) "

11. Juni 2012

Verleihung der Verdienstmedaille des Landkreis Böblingen
" Als Zeichen dankbarer Würdigung hervorragender Verdienste um den Landkreis Böblingen und seiner Bevölkerung"


17. März 2018

Verleihung der Verdienstmedaille der Gemeinde Nufringen
" Als Zeichen des Danks und als Anerkennung für hervorragende Verdienste um die Gemeinde Nufringen und ihrer Bevölkerung"




        

Ausbildung | Vita | Wettbewerbe | Aufgeführte Werke
Konzerte | Presse | Meine Angebote | Kontakt | Impressum